Unser Dojo

Unser Dojo befindet sich in Neuendettelsau und ist seit 1997 eine Fachabteilung des TSC Neuendettelsau.
Außerdem sind wir Mitglied im einzigen durch den Deutschen Olympischen Sportbund anerkannten Fachverband für Karate in Deutschland, dem „Deutschen Karate Verband“ (DKV), sowie im Bayerischen Karate Bund (BKB), dem Landesfachverband für Karate in Bayern.

Das Dojo ist die Trainingsgemeinschaft der Karatetreibenden (Karateka) und bezeichnet zugleich den Übungsort zum Studium des Karate-Weges.

In unserem Dojo
• gibt es auch Kinder, Jugendliche und Frauen
• ist niemand zu alt
• beginnt jedes Training mit einer gezielten Gymnastik
• wird niemand überfordert, sondern jede und jeder nach ihren / seinen Möglichkeiten gefördert
• machen wir auch Übungen aus Tai Chi und Chi Gong für Entspannung und Atmung, Gleichgewichtssinn und Feinmotorik
• üben wir miteinander und kämpfen wir nicht gegeneinander
• gibt es keine Gegner, sondern Partner
• finden gründliche Prüfungsvorbereitungen statt
• haben wir gut ausgebildetes Fachpersonal
• haben wir eine umfangreiche Geräteausstattung wie Pratzen und eine Spiegelwand
• finden auch Grillfeste usw. statt
• betreiben wir Karate mit Stil!

Trainer und Ansprechpartner
Max Bischoff (1. Dan)
Jörg Dittmer (1. Kyu)
Günter Renner (3. Kyu)
Heinrich Fritz-Lechner (3. Kyu)

Der Gründer
Gründer des Dojo Gomekan (Karate-Abteilung des TSC Neuendettelsau) ist Uwe Chszaniecki. Er hat selbst erst mit über 40 Jahren seinen Karate-Weg begonnen.
Inzwischen ist er Träger des 4. Dan im Shotokan-/Stiloffenen Karate. Als erfahrener Fachübungsleiter im DKV, Karatelehrer, Prüfer (alle Schülergrade, bundesweit) war er zugleich bis 2005 Referent für Breitensport und traditionelles Karate-Do im Bayerischen Karatebund (BKB) und Mitglied der Arbeitsgruppe „Jukuren“ (Karate der Erfahrenen) im DKV.